Archiv des Autors: andere110

Die Linksterroristen und ihre Förderer

Im Berliner „Tagesspiegel“vom 7. Juni stehen auf der Lokalseite zwei Artikel untereinander, die bezeichnend sind für die Asymmetrie der Extremismus- Wahrnehmung in den Medien und der Öffentlichkeit. Unter der neutralen Überschrift „Brandanschlag auf Auto: Feuerwehr verhindert Expolsion“ wird über nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kulturell programmierte Fickmaschinen

Falls Sie sich nach der Lektüre des Artikels von Wolfgang Röhl fragen, ob man einem Land, in dem so etwas a) passiert und b) wie ein Unfall mit Blechschaden abgefeiert wird, baldige Genesung oder den finalen Abgang wünschen sollte, dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schuss im Dunkeln. Neues von der Qualitätsreportage

Am 11. Dezember 2010 wurde im niedersächsischen Oldendorf das Ehepaar H. in seinem Haus überfallen. Zwei Weißrussen fesselten und knebelten die beiden, erpressten den PIN-Code und räumten Geld von ihrem Konto ab. Der Mann, 50, Zaunbauer, erstickte bei dem Überfall, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Für was gibt es eigentlich Linksextreme?

Eine Sache würde mich wirklich interessieren. In wessen Auftrag handeln Linksextreme eigentlich? Also was ist das Motiv dafür, Kabelbrände zu verursachen und dadurch die Energieversorgung einer Stadt zu unterbrechen? Zehntausende Berliner konnten aus diesem Grund nicht den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Ist das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Nigerianer sollen Mitflüchtlinge über Bord geworfen haben

Man will uns ja gerne weismachen, die Flüchtlingsströme, die Italien überfluten, hätten etwas mit politischer Verfolgung durch arabische Diktatoren oder dortigen Unruhen zu tun. Das ist natürlich genauso gelogen, wie alles, womit die Invasion von Immigranten nach Europa verharmlost werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Mär vom rechten Schreckgespenst

Die Vernunft greift um in Europa. Aller sozialistisch anmutenden Umerziehungsmaßnahmen zum Trotz haben sich überraschend viele Bürger – auch hierzulande – ihren Menschenverstand bewahrt. Kein Wunder, dass die hiesigen Mitinitiatoren der gleichgeschalteten Selbstabschaffung längst ein Schreckgespenst sehen. Was Spiegel-Schreiber Jakob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Es ist unfassbar, was im Berliner Nahverkehr geschieht

Tagesspiegel-Leser Guido Feldhaus ist Neuberliner und erschüttert über die tägliche Gewalt in der Stadt. Sein Appell: ein Runder Tisch zum öffentlichen Nahverkehr. Diskutieren Sie mit oder schreiben Sie selbst einen Leserkommentar! Es ist keinesfalls mein Ziel mich damit wichtig zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Gewalt ist relativ!

Hier zum Spiegel-Artikel Genau 4446 Fälle von Körperverletzung im öffentlichen Nahverkehr weist die Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2010 allein Berlin aus. In die Medien gelangen davon nur wenige – vor allem spektakuläre Taten die per Videokamera dokumentiert wurden. Ganz aktuell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

We got the Bastard! Laden-Schluss!

Ein großartiger, emotionaler Moment! Eine der verabscheuungswürdigsten Kreaturen der Welt ist tot. Ausgeschaltet von einem Spezialkommando der Navy Seals. Ein Moment von großer symbolischer Bedeutung, aber ohne grosse tatsächliche Auswirkungen im Krieg gegen den Terror. Die Bedrohung durch den Terrorismus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bremen schafft sich ab

Ein ganz erstaunlich offener Filmbeitrag von stern-TV, der vorführt wie Polizei und Justiz geradezu wehrlos sind gegen die Landnahme durch eine berühmt-berüchtigte arabische Großfamilie. Im Beitrag genannte Zahlen belegen ein weiteres mal wie lächerlich und unwirksam die kuschelpädagogische Gerichtsbarkeit die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen