Sternstunde der deutschen Talkshow-Geschichte

In dieser Sendung vom 30.11.10 ist das bewährte 4:2 Konzept, mit dem Thilo Sarrazin und ein zugelassener Unterstützer wie gehabt in Grund und Boden geredet werden sollten, nicht aufgegangen. Der bewährte Talk-Show-Gegenentwurf zur Wirklichkeit scheiterte grandios – Hans-Olaf Henkel konnte fast ungehindert vollständige Gedanken vortragen und dabei deutlich aussprechen was ja eigentlich auch kein Geheimnis ist. Menschen, die Informationen und Überzeugung vorwiegend aus öffentlich-rechtlichen Medien beziehen, werden allerdings gestaunt haben, wie wenig die Beschwichtiger dem faktisch entgegen zusetzen hatten. Eklatanteste Fehlbesetzung der Darbietung war Prof. Pfeiffer, Betreiber des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (Spezialgebiet Beschaffung von öffentlichen Aufträgen für Studien und Statistiken), der sich verbal wie körperlich verrenkte, um irgendwie seine eigene letzte Studie zur Korrelation von Glauben und Gewaltbereitschaft zu widerlegen. Die restliche Verteidigungslinie der politischen Korrektheit bröckelte schwach vor sich hin mit den üblichen gutmenschlich verklärten Argumenten, welche sich mit Logik und klarer Sicht auf die Dinge nicht aufhalten.

Andree G.

Hier der klare präzise Vortrag von Hans-Olaf Henkel:

Und hier die ganze Sendung auf Youtube:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sarrazin Debatte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s